Ideale Größe eines CV im Survival PVE Mode?

Discussion in 'German' started by Solarix, Sep 30, 2018.

  1. Solarix

    Solarix Lieutenant

    Joined:
    Oct 21, 2016
    Messages:
    52
    Likes Received:
    33
    Wie der Titel schon sagt, würde mich interessieren, was dazu eure Erfahrungen sind?

    Meine Idee wäre es, eine Art fliegende Basis zu schaffen, auf der alle mein SV's und HV's
    Platz haben.

    ABER... dazu muss das CV recht groß werden und das soll ja energietechnisch zum Landen nicht unbedingt ideal sein. Ich wollte gerne meine großen bewaffneten Hover absetzen können.

    Oder ist es besser (Ressourcen schonender), auf jedem Planet eine Basis zu erstellen und dort große Hover zu bauen?
     
    #1
  2. Dinkelsen

    Dinkelsen Captain

    Joined:
    Aug 2, 2016
    Messages:
    683
    Likes Received:
    1,103
    "Ideal" gibts nicht. Zumindest gibts kein absolutes Ideal.

    Es kommt immer drauf an, was Du willst. Willst Du einen Camper, der auf Effizienz getrimmt ist und sich aus Kämpfen raushält, von Planet zu Planet fliegt und eine kleine Garage für ein SV und/oder HV haben soll wird Dein Schiff anders ausshen als wenn Du eine gepanzerte mobile Basis haben willst, die Du über eine POI stellst, die das Feindfeuer wegsteckt und die Geschütze platt macht.

    Ich bastel seit Jahren an dem idealen CV für meinen Spielstil, eine Syssiphus-Aufgabe da sich der Stil auch noch ändert. Meine Eerfahrung ist diese: ein wenig Panzerung sollte sein. Bei mir sind es 3 Blocks, denn die grünen geschütze machen Explosionsschaden in 3 Blocks Radius. Und so ein Frachtbehälter hat praktisch keine HP. So, einen Hangar und eine Garage will ich auch, sowie Fabrik, Treibhaus, Brücke, Maschinenraum, Gemächer und Krankenstation. Das nimmt nun mal ein wenig Platz ein.

    Früher hab ich mich vor den Energiekosten bei Start und Landung gefürchtet, aber eigentlich verbraucht das nicht so viel. Auf dem Planeten rumfliegen ist eine andere Geschichte, das sollte man vermeiden. Persönlich versuche ich, mit M Thrustern auszukommen, denn mehr Schub heisst nicht höhere Geschwindigkeit, sondern nur schneller an der maximalen Geschwindigkeit. Aber jeder wie er will. (Gut, stimmt nicht ganz, wenn Dein Schub sehr niedrig ist, dann sinkt sogar die Maximalgeschwindigkeit) Prometium ist eigentlich recht schnell abgebaut mit so einem kleinen Bergbau-HV.

    Alles das in ein gut aussehehendes und möglichst kleines - also effizientes - Schiff zu packen, ja daran arbeiten wir denk ich alle irgendwie.
     
    #2
    Sephrajin and Germanicus like this.
  3. eiforbibsch

    eiforbibsch Ensign

    Joined:
    Dec 29, 2018
    Messages:
    3
    Likes Received:
    1
    Aloha,

    ich bin da genau von der anderen Seite und hab lieber auf jedem Planeten eine andere Basis stehen mit anderen HV/SV, damit das Auge auch ein bisschen Abwechslung hat. Außerdem gibt es im Workshop so viele gute Vehikel, die wollen natürlich auch getestet und eingesetzt werden.
    Ich finde, so mega große CV braucht man derzeit im Singleplayer noch gar nicht, da es auch noch keine entsprechenden Gegner gibt. Feindliche Basen nehme ich eher zu Fuß ein oder fliege mit einer SV schnell zur Basis an eine Ecke, wo mich die Geschütze nicht treffen und mache dann den Rest eben zu Fuß.
    Aber wie mein Vorgänger schon geschrieben hat, jeder spielt anders und muss seine Vehikel entsprechend anpassen. :)
     
    #3
  4. Sephrajin

    Sephrajin Rear Admiral

    Joined:
    Dec 22, 2017
    Messages:
    1,090
    Likes Received:
    2,756
    Kleine 'praxis' geschichte vom Server.

    Nachdem ich vor 2 Wochen meinen online character resetet habe, und von vorne anfing, hatte ich am 2ten tag ein starter CV (Classy Cassie).
    Seither, also gute 2 Wochen, düse ich nur mit ebendiesem starter CV (normal stahl hülle) durchs Weltall.

    Ich hab zwar den Adminschrank, den nutze ich aber nur für admin aufgaben, nicht wenn ich spiele!
    So hatte ich mir gestern abend von nem kollegen ca 6k Eisen- und 6k Siliziumbarren ausgeliehen, und etwas später mit 12k Sathiumbarren bezahlt/ausgeglichen.

    Bisher haben mir meine beiden SV's gut geholfen, und sei es nur beim 'parken' um das CV als extra Schutzschicht vor drohnen zu schützen :p
    Überhaupt, mein erstes SV (in diesem druchgang) war meine 'Slicker', ein SV mit gehärteten Blöcken, zielsuchenden Waffen und allem was man sonst noch braucht.
    Aber, ich bin mir bewusst, man kann die Slicker wahrscheinlich nur in meine Scenario als erst SV nehmen, da man sonst wohl keine SV's rumliegen sieht, welche man für 48h verwenden kann bevor sie Respawnen, gibt.
    Und womit man auf den Mond, bzw weiter kommt, um sich ein wenig endmats zu besorgen, knapp 400 mats vom teuersten, für ein SV mit allem.

    Nach einer Woche musste ich dann das SV mal via Rep block reparieren, wozu ich keine (eigene) Base brauchte, sondern bei meinem Faktion-Mate vorbei schaute.

    Die Moral von der Geschicht?
    Man kann 2 Wochen Spielen, ich bin admin, arbeite am Scenario hab also NICHT wirklich VIEL zeit zum zocken, gut mats farmen.

    Nun ist ein 'Klasse 17' CV in der Fabrik, die ERA-C Hesias, ein CV was als 'kleines Fraktionsschiff' geplant war.
    OMG ist das gross! - Nö.
    (De fakto ist das noch zu klein, aber immerhin kein starter CV mehr).

    Naja, ich hätte auch n normales 'early CV' (alles zwischen klassen 2-9 ; Das ist MEINE persönlich Definition/Usage case), mit nem Hangar gerade mal so gross das 1-2 SV's reingehen, nehmen können, oder aber etwas das sich lohnt, womit ich jetzt auch 'Zeit' habe gemütlich im All herum zu tuckern, und nicht mehr den Stress habe immer dem Essen/Wasser nach zu fliegen.. na gut... Wasser bleibt ein Problem...

    Und wie Dinkelsen schon sagte, Strom ist jetzt nicht so das Problem

    Für die Leute die eine 'Hauptbasis' haben, sind natürlich Schiffe in den grössen 4-6 viel praktikabler wie z.b. die Parallax oder die Zyrion, da diese trotz kleiner grösse dennoch alles dabei haben was man im Alltag braucht.. aber halt eben nur 'wenig' Platz im Hangar (so ca 3-6 Fz)

    Die Frage ist wie/was/warum du spielst.

    Und wenn wir ehrlich sind... Spieler mit BASEN, haben ihre BASEN auch schnell auf Grössenklasse 12-20...
    Das diese dann sagen das wir Nomaden 'zu grosse' Schiffe haben, was unsere Basen sind, ist dann einfach nur ein (schlechter) Witz...

    Ich bin ein Nomadischer Bauer/Builder.
    Und dies ist mein Senf :p

    hth, Gl hf :D

    PS:
    Aber bevor man sich ein Klasse 80+ Schiff holt, sollte man schon erst mit einem klasse 10, dann 20, dann 30 schiff 'üben' (schon etwas besser mit dem Spiel vertraut sein)... :p
     
    #4
    Last edited: Jan 24, 2019
    Germanicus likes this.
  5. Soyaro

    Soyaro Lieutenant

    Joined:
    Jan 16, 2019
    Messages:
    60
    Likes Received:
    35
    Ich bin so ziemlich der typische Blueprint-Nutzer. Nahezu alles, was ich im letzten Savegame genutzt habe stammt aus dem Workshop (was nicht von dort stammt hab ich selbst dorthin befördert :p ), ist kurz im Single/Creative getestet worden und wurde dann im Survival zusammengefarmt. Und da ich kein Freund von großen Allround-Strukturen bin, in denen man eigentlich schon 'n kleines SV braucht, um sich in akzeptablen Zeiten von einem Ende zum anderen zu bewegen, baue ich eher kleine Dörfer aus Basen, die spezielle Aufgaben erfüllen. Tatsächlich bestand meine letzte Base eigentlich aus 5 Basen, von denen eine zur Erzverarbeitung, eine als Gewächshaus (von nem Mitspieler aufgestellt), eine als reguläre Behausung und zwei verschiedene (diese und jene) als Verteidigung aufgestellt waren.
    Im Orbit angekommen kamen dann natürlich Raumstationen zum Einsatz. Hier haben wir uns dann auf zwei beschränkt, um eine Behausung und eine autonome Reparaturplattform zu haben, während ich für manche Aufgaben (z.B. Erzverwertung und Wasserversorgung) ein SV hatte, mit dem ich zwischen der Raumstation und der Boden-Basis hin und her gependelt bin. Später kam am anderen Ende des Systems noch ein Außenposten dazu, den aber effektiv nie jemand genutzt hat, weil das Savegame langweilig wurde :-D

    Und wenn ich hier schon nen Werbeblock poste kann ich auch gleich noch Empfehlungen für Schiffe aussprechen.
    Als HV haben sich bewährt: der XM-903 und später der XM-977 als Miner sowie der Anubis als Panzer und Holzfäller (den könnt ihr gerne ignorieren, falls ihr die CPU-Grenzen beachten wollt)
    Als SV (neben dem oben verlinkten Cargo Container) kam bei mir vor allem der Tanto Blade zum Einsatz
    Und um den ganzen Kram (sowie einen guten Teil der Flotte meiner Mitspieler) von A nach B zu bringen hab ich am liebsten das CV "Turtleback" Fleet Carrier verwendet, das auch ganz gut für längere Einsätze bzw evtl sogar für ein Nomadenleben geeignet ist (wobei man darüber nachdenken sollte, alle Container raus zu reißen und durch modernere zu ersetzen, wenn einen sowas wie das Volumen von Items interessiert)
     
    #5
  6. Moonsugar

    Moonsugar Rear Admiral

    Joined:
    May 25, 2016
    Messages:
    1,289
    Likes Received:
    1,335
    Durch die neuen Volumen- / Gewichtsresriktionen sind die Karten auch für CV nochmal neu gemischt worden. Ich habe zwar noch kein CV gebaut im aktuellen Spiel, aber es dürfte für Nomaden schwerer geworden sein, den ganzen Krempel an Bord _eines_ CV mitzuführen.
    Mein Spielstil war in der Vergangenheit auch eher nomadisch, aber grade hab ich mich dabei ertappt, daß ich in der eroberten "abandoned drone base" einen Dekostuktor mit passenden Containern gesetzt habe um die Basis vor Ort zu schrotten und die Einzelteile abzutransportieren. (Multitool -> deconstruct -> verlinkter Container == Eingang für Dekonstruktor). Wäre mir früher nie in den Sinn gekommen: Einfach alle Devices, Blöcke etc ins HV verstaut und ab nach Hause (was auch immer für ein Zuhause, meist ein CV, außer auf dem Startplanet).

    Generell werden es Einzelspieler schwerer haben als zuvor. Man kann halt immer nur 1 Gerät fliegen. Und das kann in Zukunft wohl keine eierlegende Wollmilchsau mehr sein, das heißt: Man muß sich drauf einstellen, häufiger mal zwischen Einsatzort und zentralem Parkplatz hin- und herzufliegen um den Untersatz zu wechseln.

    Zum Thema: DEN optimalen CV wird es in Zukunft noch weniger geben als eh' schon. Bei mir wirds wohl darauf hinauslaufen, daß ich CVs nur noch als Transportmittel zwischen den Planeten nutze, und dort angekommen, wird alle Infrastruktur neu gebaut / gespawnt. Der ganze restliche Kram bleibt, wo er ist - außer vielleicht den allerteuersten HV/SV, für die werde ich schon noch irgendein Plätzchen finden auf dem CV. Zumindest am Anfang.
     
    #6

Share This Page